Businessplan & Business Model Canvas

Als zentrales Planungsinstrument einer Unternehmensgründung beschreibt der Businessplan die Geschäftsidee. Und das einschließlich der Ziele und Strategien des Unternehmens mit den grundsätzlichen Voraussetzungen, Vorhaben und Maßnahmen für einen bestimmten Zeitrahmen.

Für Gründer*innen ist der Businessplan guter Überblick und wertvolle Richtlinie in der Gründungsphase. Potenziellen Investoren, Geldgebern und Finanzinstituten dient er als Entscheidungsgrundlage, ob sie das Unternehmen unterstützen wollen oder nicht.

Strategische Leitlinie jeder Gründung

Der klassische Businessplan besteht aus zwei Teilen.

Der 1. Teil beschreibt die Geschäftsidee mit den Bausteinen:

  • Strategie: Wie soll die Geschäftsidee funktionieren?
  • Zielgruppe: An wen richtet sich die Geschäftsidee?
  • Marketing & Vertrieb: Wie werden die Kunden auf Sie aufmerksam?
  • Chancen & Risiken-Analyse: Wo liegen die Chancen und Risiken Ihres Unternehmens? Ermittlung über die SWOT-Analyse  www.foerderland.de/gruendung/swot-analyse/

Der 2. Teil des Businessplans betrifft die Finanzplanung:

  • Kapitalbedarf
  • Finanzierungsplan
  • Sicherheiten
  • Liquiditätsplan

Der Businessplan ist eine klare Leitlinie für Management und Mitarbeiter*innen und enthält Ziele und Strategien des Unternehmens. Er ist das Tool, um die Entwicklung des Unternehmens kontinuierlich im Blick zu haben, Engpässe frühzeitig zu erkennen, den Soll-Ist-Vergleich jederzeit anstellen zu können und eigene Ideen zu durchdenken und zu hinterfragen.

Business Model Canvas

Eine aktuelle Alternative

Die Grundlage des Business Model Canvas (BMC) ist eine Übersicht mit mehreren Feldern, die jeweils mit den Schlüsselfaktoren für ein Geschäftsmodell bezeichnet werden. Das Ziel dieser Methode ist es, innovative Geschäftsmodelle und eine Startup-Idee zu visualisieren, sie weiterzuentwickeln und zu überarbeiten.

Entwickelt wurde die Idee 2008 vom Schweizer Unternehmer und Dozenten Alexander Osterwalder.

Das Business Model Canvas ist ebenso analog wie digital anwendbar: Zu jedem Schlüsselfaktor werden in Stichworten Ideen notiert. Durch dieses visuell übersichtliche Vorgehen lassen sich die einzelnen Aspekte und Anforderungen in Beziehung zueinander stellen. Die neuen Bausteine, die dem Business Model Canvas zugeordnet werden, führen zu einer einheitlichen Sprache, mit der man, auch in interdisziplinären Gruppen, Geschäftsmodelle beschreiben kann, um neue strategische Alternativen zu schaffen oder Geschäftsmodelle weiterzuentwickeln.

Das Business Model Canvas ist, im Gegensatz zum Business Plan, individuell gestaltbar und kann tagtäglich aktualisiert werden.

Businessplan erstellen

Wie erstelle ich einen Businessplan? Weiterführende Informationen für:

Materialien zur Erstellung eines Businessplans

Zum EXI-Gründungsgutschein

Gehe zu
Kontakte
Startercenter der IHK Rhein-Neckar
Tel.: +49 (0) 6221 9017-688 startercenter@rhein-neckar.ihk24.de

IHK/HWK-Starterzentren Rheinland-Pfalz
Tel.: +49 (0) 621 5904-0 service@pfalz.ihk24.de

IHK für Rheinhessen
Gründung und Förderung

Tel.: +49 (0) 6131 262-0 service@rheinhessen.ihk24.de

IHK Darmstadt Rhein Main Neckar Tel.: +49 (0) 6151 871-0 info@darmstadt.ihk.de
Kontakte
Startercenter der IHK Rhein-Neckar
Tel.: +49 (0) 6221 9017-688 startercenter@rhein-neckar.ihk24.de

IHK/HWK-Starterzentren Rheinland-Pfalz
Tel.: +49 (0) 621 5904-0 service@pfalz.ihk24.de

IHK für Rheinhessen
Gründung und Förderung

Tel.: +49 (0) 6131 262-0 service@rheinhessen.ihk24.de

IHK Darmstadt Rhein Main Neckar Tel.: +49 (0) 6151 871-0 info@darmstadt.ihk.de